Zoodles mit Scampi

Zutaten (2 Portionen)
500 g Riesengarnelen (geschält)
2 Zucchinis
50 g Quinoa
100 g Champignons
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Dose Tomaten stückig (ohne Zuckerzusätze)
Basilikum frisch
1 Limette
Meersalz
Pfeffer
1 TL Sambal Oelek
1 TL Kokosöl

Zubereitung
Kocht den Quinoa vor (doppelte Menge Wasser auf 50 Gramm Quinoa).

Schneidet Zwiebeln und Knoblauch klein. Schwitzt diese in einer Pfanne mit Kokosöl an. Gebt nun die Riesengarnelen und klein geschnittenen Champignons hinzu. Kurz heiß anbraten.

Nun die Tomaten unterrühren und würzen. Das ganze einmal etwas aufkochen lassen, bis sich ein leichter Sud gebildet hat. Gebt die Zoodles hinzu. Ich schäle diese, mit dem Spiralschneider, direkt in die Pfanne.

Die Zoodles etwas einkochen lassen (max. 2 Minuten). Dann gebt den vorgekochten Quinoa hinzu. Vor dem servieren mit Limettensaft beträufeln und Basilikum dazu geben.
Sollte euch das Gericht zu scharf sein, könnt ihr mit etwas Agavendicksaft gegensteuern.

2 Kommentare

  1. Nepper
    15. Januar 2019 / 10:42

    Hallo Kate,
    Ich bewundere dich sehr, du machst den Leuten viel Mut und finde das toll 🙂
    Ich wollte fragen ob du mir vielleicht ein paar Kochbücher empfehlen könntest oder hast du vielleicht noch
    mehrere Rezepte?

    LG
    Caroline

    • 20. Februar 2019 / 15:45

      Hallo Caroline,

      danke für deinen lieben Kommentar. Tatsächlich entstehen bei mir viele Rezepte freestyle. Aber ich kann dir die Kochbücher von Donna Hay sehr ans Herz legen.
      Lieben Gruß Kate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.