Wie Instagram mein Leben verändert hat 

In den letzten Tagen ist es um mich ein wenig ruhiger geworden. Ich musste mir eingestehen, dass ich mir zu viel zugemutet habe. Zwar bin ich nicht gescheitert, dennoch habe ich die Signale meines Körpers überhört. Es ist eindeutig, die große weite Social Media Welt die mein Leben verändert hat. Rückblickend mit Sicherheit nicht immer zu 100% positiv, doch schaue ich nach vorn, habe ich sehr viel dazu gewonnen.

Damals waren mir Plattformen wie Facebook und StudiVZ ein Begriff, aber dennoch weit außerhalb meines Universums angesiedelt. Und jetzt, ja jetzt sitze ich hier und schreibe euch diese Zeilen, da Instagram buchstäblich mein Leben verändert hat. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht genau, wie und wann alles angefangen hat, aber heute – genau heute – ist mir bewusst geworden, dass die damalige Zeit für mich eine neue Ära einläutete.

Ich meldete mich auf der Plattform mit den vielen bunten Bildern und Eindrücken an, als stiller Teilhaber, Beobachter und Entdecker. Zu einer Zeit in der der Begriff “Influencer” noch unverstanden galt.

Ich ließ mich von Fitness Accounts inspirieren und staunte nicht schlecht über die vielen bereits professionellen Accounts. Ich wollte mehr, irgendwie auch ein Teil dieser bunten und harmonischen Welt sein. Ich steckte zu dieser Zeit gerade mitten in meiner “Umbruchphase” – entdeckte den Sport und die gesunde Ernährung für mich. Dann kam der Tag, an dem ich mein erstes Bild postete. Ein Schnappschuss, auf meinem damaligen, noch privatem Account. Die Fragen und Komplimente über meine Lebensumstellung häuften sich. Ich fing an alles niederzuschreiben. Mein Feuer war entfacht. Ich wollte mehr und setzte meine Idee, Stück für Stück um. Mein Account wurde öffentlich, mein Blog ging online. Ich schaffte es, einige Interessierte ebenfalls zu motivieren. Ich begann Firmen für gemeinsame Projekte anzuschreiben und bekam positive Rückmeldungen. Nach und nach kristallisierte sich heraus für was mein Herz wirklich schlägt. Ich wollte schreiben, schreiben, schreiben und euch daran teilhaben lassen.

Durch meine Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen, meine Freelancer Tätigkeit und das Besuchen von verschiedenen Events erweiterte sich mein Netzwerk innerhalb eines halben Jahres so stark, wie ich es mir nie hätte ausmalen können.

Und jetzt kommt der Part, welcher mich am meisten motiviert und dazu bewegt immer wieder aufzustehen und dranzubleiben.

Es sind – eigentlich ganz einfach – die Menschen, ihr und vielen Persönlichkeiten, die ich auf meinem Weg bereits kennenlernen durfte. Neue Freundschaften und auch Kunden, für die ich mittlerweile arbeite. Auch wenn selbstständig – selbst und ständig – bedeutet, bin ich auf dem Weg meinen Traum zu leben. Hinzu kommt, dass das selbst und ständig eine Lebenseinstellung ist, die ich liebe. Ich liebe es, für andere da zu sein, zu helfen und dafür natürlich auch immer wieder ein kleines Stück zurück zu bekommen. Auf meinem Weg werde ich sicher noch einige Male links oder rechts abbiegen – aber eines ist sicher: diese Veränderung bin 100% ich. Wenn man in vollen Zügen man selbst sein kann, fällt es einem auch nicht schwer in schlechten Zeiten sein Krönchen zu richten und wieder aufzustehen.

3 Kommentare

  1. Martina Schramm
    4. August 2017 / 17:12

    Ich liebe Dich

  2. Sabine Momm
    4. August 2017 / 17:16

    Liebe Katharina,
    das ist ein so toller Beitrag und ich freue mich soooo für dich, das du so viel erreicht hast und deinen Traum leben kannst 🙂 ich folge dir schon länger bei Instagram und du hast mich durch deine Veränderung und deinen Ehrgeiz so motiviert auch anzufangen und mein Leben zu ändern. Eigentlich mache ich schon seit Sommer 2016 Weight Watchers und habe dadurch meine Ernährung umgestellt, ich hatte im Dezember auch schon mein Wunschgewicht, doch dann kam Weihnachten und Silvester und im neuen Jahr war es vorbei mit der Disziplin. Nach 2 Urlauben und diversen Kurztrips habe ich schon wieder einiges zugenommen, woran ich aber jetzt auch schon wieder arbeite. Ich ärgere mich natürlich sehr, das ist es haben schleifen lassen, aber was nutzt das rumjammern, ich kann es eh nicht mehr ändern. Im Apri habe ich michl im Fitnessstudio angemeldet und mit dem Kraftraining angefangen und durch deine Motivation gehe ich jetzt schon vor der Arbeit, es fällt mir nur manchmal sehr schwer noch früher als sonst aufzusehen, aber es lohnt sich 🙂 ich hoffe ich lese noch viele schöne Beiträge und folge dir weiterhin voller Spannung und Freude auf Instagram. Liebe Grüße Sabine (shoppingwunder)

  3. Sabine Momm
    5. August 2017 / 20:56

    Liebe Katharina,
    irgendwie ist mein Beitrag verschwunden. Also noch mal. Ich folge dir schon eine Weile auf Instagram und finde deinen Account echt toll. Deinen Blog kenne ich noch nicht solange, aber deine Beiträge sind super interessant und es macht Spaß diese zu lesen 😊 Du bist jemand der super viel erreicht hast und reißt mit deiner Art andere ( darunter auch mich ) einfach mit. Ich finde es toll wie du dein Leben verändert hast, deine Ernährung, dein Aussehen und deine Liebe zum Sport. Es sind nicht nur deine Bilder, die das vorher und nachher zeigen, es ist dein Strahlen auf all deinen Fotos 😊 Du motivierst mit deiner Art viele Menschen und durch dich kriege ich morgens den Hintern aus dem Bett und gehe schon vor der Arbeit zum Training und es macht Spaß 💪 Ich hoffe du kannst deine beruflichen Träume alle verwirklichen und bleibst uns noch lange erhalten. Freue mich auf weitete Beiträge. LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.