vegane kokos pancakes

Wer liebt sie nicht – die Pancakes?! Doch wie der Name schon sagt “cake”, verstecken sich in diesem kleinen, süßen Pfannkuchen meist ungesunde Dickmacher wie Zucker und Weizenmehl. Das muss aber nicht sein, es gibt auch viele gesunde Varianten, diese hier ist sogar vegan.

Zutaten
1 Banane
1/3 Tasse Kokosmehl
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Mandelmilch (ungesüßt)
3 frische Datteln
dunkler Agavendicksaft und Walnüsse
Kokosöl zum Braten
Tipp: Ihr könnt auch noch Blaubeeren hinzufügen.

Zubereitung
Zunächst zerkleinert ihr die Haferflocken im Mixer, bis sich ein feines Mehl ergibt. Stellt dieses bei Seite. Anschließend entsteint ihr die Datteln und gebt diese mit der Mandelmilch ebenfalls in den Mixer bis ihr in der Milch nur noch kleine Dattelstücke erkennen könnt.
Nun fügt ihr die Banane und anschließend das Kokosmehl, sowie das Hafermehl zu der Dattel-Mandelmilchmischung hinzu.
Der Mixer läuft nun so lange, bis eine dickflüssige Mixtur entsteht. Sollte es zu klebrig sein, gebt noch etwas Mandelmilch hinzu.
Gebt einen Teelöffel Kokosöl in die Pfanne und bratet die Pancakes etwa 2-3 Minuten von jeder Seite an.

Zum Abschluss könnt ihr etwas dunklen Agavendicksaft sowie einige Walnüsse über eure Pancakes geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.