Der perfekte Tisch

by OpenTable / werbliche Inhalte

Stress, Hektik und Zeitnot sind die häufigsten Faktoren, wenn es darum geht möglichst Effizient unseren Alltag zu bestreiten. Oft kommen unsere eigenen Bedürfnisse dabei viel zu kurz. Für das Date am Abend müssen auch noch das passende Restaurant und der perfekte Tisch ausgewählt werden. Wir sitzen am Schreibtisch, die Arbeit türmt sich und das Telefon klingelt in einer Tour. Hier auch nur einmal fünf Minuten zu finden, um sich um die Abendplanung zu kümmern, nahezu unmöglich. Wir kennen es alle, greifen wir erst einmal zum Hörer und versuchen das angesagte Restaurant am anderen Ende der Stadt zu erreichen, ist es noch nicht geöffnet, wir hängen in der Warteschleife oder werden gebeten kurz zu warten, was darin endet, dass man vergessen wird und wütend auflegt. Verschenkte Zeit – muss allerdings nicht sein.

Das eben beschriebene Szenario kennen wir alle, hinzu kommen die Sprachbarrieren im Urlaub. Stellen wir uns vor wir besuchen eine Stadt wie New York, Mexiko oder sogar Tokio, käme eine telefonische Bestellung kaum in Frage.
Wie komme ich unter all ́ den bereits genannten Aspekten schnell und einfach zu meinem perfekten Tisch? Ganz praktisch mit OpenTable. Viele Restaurants bieten bereits eine Schnittstelle auf ihrer eigenen Homepage. Noch viel problemloser und zudem auch inspirierend (falls man gerade Ideenlos ist, wenn es um die Wahl des Restaurants geht) ist die OpenTable Homepage. Anhand der Restaurantbewertungen, gerade in fremden Ländern, kann man einsehen wie sich das Preis-Leistungs-Verhältnis des jeweiligen Restaurants darstellt. Die Reservierung an sich ist übersichtlich und tatsächlich ein Kinderspiel. Selbst große Runden wie Geburtstage oder Meetings für bis zu 20 Personen (und mehr) können online reserviert werden.

Ich bin bereits in der Vergangenheit sehr häufig mit OpenTable in Berührung gekommen. In einer Werbeagentur ist es nicht unüblich täglich Lunchtermine mit Kunden zu vereinbaren. Hätte ich nun jede Terminierung telefonisch vorgenommen, säße ich wahrscheinlich noch heute an der Strippe. Nach Reservierung erhält man eine Bestätigung per Email, diese konnte ich dann direkt an den Kunden weiterleiten, so dass der Termin für alle sichtbar verbindlich war. Ehrlich gesagt hat mir das Tool auch so einige Male meinen Allerwertesten gerettet, denn es kann schon mal vorgekommen sein, dass ich ganz kurzfristig Reservierungen umbuchen musste oder auch vergessen habe diese vorzunehmen. Über OpenTable habe ich schnell eine Alternative oder einen kleinen freien TimeSlot gefunden.

OpenTable ist also nicht nur eine Zeitersparnis, sondern auch eine Inspiration für die Locationsuche und eine Möglichkeit Sprachbarrieren im Ausland zu überwinden.

In Hamburg gehe ich oft in die selben Restaurants, da man das Gewohnte kennt und liebt. Ich bin zwar bekannt für meine Vorliebe zu asiatischem Essen, bei meiner Reservierung über OpenTable wollte ich etwas Neues austesten. Die Plattform bietet die Möglichkeit sich von den beliebtesten Küchen mit den unterschiedlichsten Küchenstilen inspirieren zu lassen. Für meinen Abend wählte ich die italienische Küche und wurde mit dem Coast Enoteca Hamburg fündig. Ich mag die Umgebung Hafen- und Hafencity sehr und habe schon lange keine klassisch italienische Küche mehr gegessen. Hierzu zählt weitaus mehr als Pizza und Pasta. Aufgrund der Onlinereservierung gab es keine Missverständnisse und wir konnten uns in Ruhe auf einen Tag und eine Uhrzeit einigen.

Ausgebuchte Zeiten werden nicht angezeigt, stattdessen werden Alternativen vorgeschlagen. Für mich ist OpenTable, ob im Beruf, Alltag oder Urlaub, der beste Begleiter für den perfekten Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.