Besonders bedeutet nicht perfekt

Gestern Abend habe ich einen Teil von mir preisgegeben den ihr bislang nicht kanntet.

Warum jetzt? Am Wochenende bin ich meinem ehemaligen Gesangslehrer in die Arme gelaufen und prompt zog es mich in die Zeit voller Harmonie und Gleichgewicht zurück. Der Gesang ist ein Teil von mir seit ich denken kann. Schon als Kind performte ich Hits wie “Cruel Summer” oder “Hit me Baby one more time” mit der Haarbürste auf dem Schreibtisch (ganz mein Papa, nur stand er vor dem Spiegel).

Mein Publikum? Der Dino, Hase, Igel und Lotta meine Puppe. Tosender Applaus – ich war der Star der Kuscheltiere. Der Gesang half mir schon immer in schweren Zeiten über den Schmerz hinweg zu kommen, das Positive neu zu entdecken und Freude zu empfinden. Stundenlang habe ich, zum Leidwesen meiner Mutter, hinter verschlossenen Türen geträllert. Es folgten stundenlange Singstar Orgien sowie YouTube Karaoke. Der gestrige Upload des kurzen Videos in meiner Story löste bei mir einen kleinen Atemstillstand aus. Obwohl ich schon auf der ein oder anderen Open Mic Bühne stand, bin ich noch immer mein härtester Kritiker. Nach einem Auftritt verlasse ich den Raum und sehe die Menschen erst einmal nicht wieder. Ihr aber seht mich jeden Tag und sollt genau deshalb auch diesen Teil von mir kennen. Was ich euch damit sagen möchte? Aufjedenfall nicht, dass ich jetzt eine Gesangskarriere starten werden sondern vielmehr: haltet eure Fähigkeiten nicht zurück – egal ob perfekt oder nicht – sie gehören zu euch und formen euren Charakter. Glaubt an euch! Wir arbeiten ein Leben lang an uns und werden niemals perfekt sein – zum Glück!

2 Kommentare

  1. 19. Juli 2017 / 18:18

    Ich find’s erstmal total cool, dass man sich deine Blogposts jetzt auch anhören kann. 🙂 Und dann hätte ich deine Story total gern gesehen. Leider habe ich deinen Gesang verpasst. 🙁 Ich hoffe, es war nicht das letzte Mal.
    Bis bald. :*
    Laura-Lee

    • 22. Juli 2017 / 23:06

      Für dich gebe ich sogar eine Privatsession! 🙂

      Knutsch dich :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.